Kokosnussöl

Kokosnussöl wird aus Kokosnüssen extrahiert (sowohl aus dem Fleisch als auch aus dem Kern). Es gibt davon zwei Hauptarten: Es kann nativ sein (wenn keine Chemikalien oder hohe Temperaturen währende dem Extraktionsprozess verwendet wurden) und raffiniert (wenn das Kokosnussfleisch, das zur Herstellung des Öl verwendet wird, desodoriert oder gebleicht ist). Der erste Typ Öl wird als unraffiniert bezeichnet.

Kokosnussöl kommt üblicherweise aus verschiedenen Ländern, unser Kokosnussöl ist allerdings natives Kokosnussöl, das aus Sri Lanka stammt. Es weist einen hohen Gehalt gesättigter Fette auf und kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Viele ziehen bei der Ergänzung von Speisen Kokosnussöl weniger gesunden Ölen vor: So dient es als Quelle von gesunden Fetten und hilft, die Verdauung zu verbessern.

Kokosnussöl kann zudem vielen hausgemachten Masken für die Haare und den Körper hinzugefügt werden oder auch einfach nur für sich verwendet werden. Es ist bekannt, dass dieses Öl der Haut Feuchtigkeit zuführt und bei der Behandlung der Haare hilft, indem es diese kräftigt und gesünder macht und Haarschäden vorbeugt. Manchmal wird es sogar zur Behandlung verschiedener Hautleiden eingesetzt, z.B. bei Schuppenflechte und Ekzemen.